TAN-lose Zahlungen

Banking jetzt noch schneller & einfacher

Ab August 2018: Zahlungen bis 30 Euro und Umbuchungen ohne TAN möglich

Ab dem 1. August entfällt im Online-Banking sowie in der VR-BankingApp bei Transaktionen bis 30 Euro die Eingabe einer TAN. Umbuchungen sind ebenfalls ohne TAN möglich. Für Sie bedeutet das: Schnelleres Durchführen von Banking, mehr Zeit für das Wesentliche!

Details zur geänderten TAN-Verwendung im Online-Banking und in der VR-BankingApp

Grundsätzlich bleibt die TAN als Ihre unverwechselbare "elektronische Unterschrift" erhalten. Lediglich bei Zahlungen bis 30 Euro – und bei Umbuchungen zwischen Ihren eigenen Konten – wird künftig keine TAN mehr benötigt.

Zu Ihrer Sicherheit fragen wir auch weiterhin, bei folgenden Bedingungen, eine TAN ab:

  • Zahlungen über 30 Euro sind grundsätzlich mit TAN zu bestätigen.
  • Maximal fünf Zahlungen in Folge können ohne TAN erfolgen. Danach wird einmalig wieder eine TAN abgefragt – unabhängig von der Höhe des Betrags.
  • Außerdem gilt: Wenn die Summe der in Folge durchgeführten TAN-losen Zahlungen 100 Euro übersteigt, wird einmalig wieder eine TAN abgefragt.

Neuer Hinweis bei Zahlvorgängen ohne TAN

Wenn eine Zahlung ohne TAN durchgeführt wird, erhalten Sie künftig anstelle des Eingabefeldes für die TAN folgende Nachricht:

Neuer Hinweis bei Zahlungen ohne TAN

Nach dem Klick auf Ausführen erscheint der Bestätigungs-Hinweis:

Bestätigungs-Hinweis

Häufige Fragen

Ist das Online-Banking ohne TAN-Eingabe noch sicher?

Am bewährten Sicherheitsstandard unseres Online-Bankings und unserer VR-BankingApp ändert sich nichts. Nach wie vor findet die Anmeldung durch Ihren VR-NetKey/Alias sowie Ihr Passwort statt. Außerdem bleibt durch das regelmäßige Abfragen einer TAN die Sicherheit gewährleistet.

Kann ich die Möglichkeit, ohne TAN zu überweisen, deaktivieren lassen?

Die Möglichkeit, im oben erwähnten Rahmen ohne TAN zu überweisen, gilt für alle unsere Online-Banking-Kunden und VR-BankingApp-Nutzer. Sie kann nicht kundenindividuell deaktiviert werden.

Wer haftet bei missbräuchlichen Zahlungen, die ohne TAN durchgeführt werden?

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie Opfer von Betrug bzw. Datenmissbrauch geworden sind, gelten die gleichen Bedingungen wie sonst auch. Für betrügerische Zahlungen, die über Ihren Online-Zugang ohne TAN ausgeführt wurden, haftet die Volksbank Kassel Göttingen eG.